WSJF-Methode: einfach erklärt

WSJF-Methode: einfach erklärt
WSJF-Methode einfach erklärt

Die WSJF-Methode (Weighted Shortest Job First) ist ein Ansatz zur Priorisierung von Aufgaben und Projekten, der oft in agilen Umgebungen eingesetzt wird. Sie hilft dabei, den maximalen Wert in kürzester Zeit zu liefern, indem sie die Aufgaben mit dem höchsten Nutzen relativ zur Bearbeitungszeit bevorzugt. In diesem Blogbeitrag werden die Anwendung der WSJF-Methode, ihr Einsatz sowie die Vor- und Nachteile einfach erklärt. Am Ende zeige ich einige Beispiele, wie WSJF in der Praxis angewendet werden kann.

Was ist die WSJF-Methode?

Definition

WSJF steht für „Weighted Shortest Job First“ und ist eine Priorisierungsmethode, die Aufgaben basierend auf ihrem wirtschaftlichen Wert und ihrer Bearbeitungszeit ordnet. Die Grundidee ist, den wirtschaftlichen Nutzen eines Projekts oder einer Aufgabe in Relation zur benötigten Zeit zu setzen, um den maximalen Wert in kürzester Zeit zu liefern.

Berechnung

Die WSJF-Priorisierung erfolgt durch die Berechnung eines Scores für jede Aufgabe oder jedes Projekt. Der Score ergibt sich aus dem Verhältnis von Wert zu Aufwand:

WSJF = Kosten der Verzögerung / Bearbeitungszeit

Komponenten

  • Kosten der Verzögerung: Die potenziellen Verluste, die durch eine verspätete Fertigstellung entstehen.
  • Bearbeitungszeit: Die Zeit, die benötigt wird, um die Aufgabe oder das Projekt abzuschließen.

Anwendung der WSJF-Methode

Schritt 1: Identifikation der Aufgaben

Liste alle anstehenden Aufgaben oder Projekte auf, die priorisiert werden müssen.

Schritt 2: Bewertung des Geschäftswerts

Bewerte den Geschäftswert jeder Aufgabe. Dies kann subjektiv erfolgen oder durch eine systematische Bewertung, z.B. durch Punktevergabe für verschiedene Kriterien wie Umsatzsteigerung, Kosteneinsparungen oder strategische Bedeutung.

Schritt 3: Berechnung der Kosten der Verzögerung

Ermittle die Kosten der Verzögerung für jede Aufgabe. Diese können durch entgangene Einnahmen, erhöhte Betriebskosten oder verpasste Chancen entstehen.

Schritt 4: Schätzung der Bearbeitungszeit

Schätze die Bearbeitungszeit für jede Aufgabe. Dies kann durch Expertenschätzung, historische Daten oder ähnliche Methoden erfolgen.

Schritt 5: Berechnung des WSJF-Scores

Teile die Kosten der Verzögerung durch die Bearbeitungszeit, um den WSJF-Score zu erhalten.

Schritt 6: Priorisierung der Aufgaben

Ordne die Aufgaben basierend auf ihrem WSJF-Score, wobei die Aufgaben mit dem höchsten Score die höchste Priorität erhalten.

Einsatz der WSJF-Methode

Agile Umgebungen

WSJF wird häufig in agilen Umgebungen eingesetzt, insbesondere in der Softwareentwicklung und im Produktmanagement. In der Praxis habe ich dies häufig bei Teams beobachtet, die nach dem Scrum-Framework arbeiten. Sie hilft Teams, sich auf die Aufgaben zu konzentrieren, die den größten Nutzen in der kürzesten Zeit bringen.

Portfolio-Management

Im Portfolio-Management kann WSJF verwendet werden, um Projekte zu priorisieren und sicherzustellen, dass die wertvollsten Initiativen zuerst umgesetzt werden.

Ressourcen-Management

WSJF kann auch im Ressourcen-Management eingesetzt werden, um die effektivste Nutzung von Ressourcen sicherzustellen, indem die wichtigsten Aufgaben zuerst erledigt werden.

Vor- und Nachteile der WSJF-Methode

Vorteile

  • Maximaler Wert: Durch die Priorisierung der wertvollsten Aufgaben maximiert WSJF den wirtschaftlichen Nutzen.
  • Fokussierung: Teams können sich auf die Aufgaben konzentrieren, die den größten Einfluss haben.
  • Flexibilität: WSJF ist anpassbar und kann in verschiedenen Umgebungen und für verschiedene Arten von Aufgaben angewendet werden.
  • Einfache Implementierung: Die Berechnung des WSJF-Scores ist einfach und leicht verständlich.

Nachteile

  • Subjektivität: Die Bewertung des Geschäftswerts und der Kosten der Verzögerung kann subjektiv sein und variieren.
  • Komplexität bei großen Projekten: Bei sehr großen Projekten oder Programmen kann die Berechnung und Verwaltung der WSJF-Scores komplex werden.
  • Abhängigkeiten: Aufgaben mit starken Abhängigkeiten können schwieriger zu priorisieren sein.

Beispiele für die Anwendung der WSJF-Methode

Beispiel 1: Softwareentwicklung

Ein Softwareentwicklungsteam muss mehrere Features für eine neue Anwendung priorisieren. Durch die Bewertung des Geschäftswerts (z.B. durch die Steigerung der Benutzerzufriedenheit) und der Kosten der Verzögerung (z.B. durch entgangene Marktchancen) sowie die Schätzung der Bearbeitungszeit können sie den WSJF-Score berechnen und die wertvollsten Features zuerst umsetzen.

Beispiel 2: Marketingkampagne

Ein Marketingteam plant mehrere Kampagnen zur Markteinführung eines neuen Produkts. Durch die Berechnung des WSJF-Scores für jede Kampagne (z.B. basierend auf dem erwarteten Umsatz und der Zeit zur Umsetzung) können sie die effektivsten Kampagnen priorisieren und zuerst durchführen.

Beispiel 3: IT-Operations

Ein IT-Operations-Team hat eine Reihe von Infrastrukturprojekten zu priorisieren. Durch die Bewertung des Geschäftswerts (z.B. durch die Verbesserung der Systemstabilität) und der Kosten der Verzögerung (z.B. durch potenzielle Ausfallzeiten) sowie die Schätzung der Bearbeitungszeit können sie den WSJF-Score berechnen und die wichtigsten Projekte zuerst durchführen.

Beispiel mit fiktiven Zahlen

Nehmen wir an, ein Softwareentwicklungsteam arbeitet an einer mobilen App und muss drei Features priorisieren:

  • Feature 1: Integration eines neuen Zahlungsgateways
  • Feature 2: Implementierung eines neuen Suchfilters
  • Feature 3: Verbesserung der App-Sicherheit

Wir bewerten die Features wie folgt:

  • Kosten der Verzögerung:
    • Feature 1: 50 (hoher Umsatzverlust bei Verzögerung)
    • Feature 2: 30 (mittlerer Verlust an Benutzerfreundlichkeit)
    • Feature 3: 70 (hoher potenzieller Schaden durch Sicherheitslücken)
  • Bearbeitungszeit (in Tagen):
    • Feature 1: 5
    • Feature 2: 10
    • Feature 3: 20

Jetzt berechnen wir den WSJF-Score für jedes Feature:

  • Feature 1:
    WSJF = 50 / 5 = 10
  • Feature 2:
    WSJF = 30 / 10 = 3
  • Feature 3:
    WSJF = 70 / 20 = 3.5

In diesem Beispiel hat Feature 1 mit einem WSJF-Score von 10 die höchste Priorität, da es den höchsten Wert in der kürzesten Zeit liefert. Feature 3 hat einen WSJF-Score von 3.5 und würde als nächstes priorisiert, während Feature 2 mit einem WSJF-Score von 3 zuletzt kommt.

Alternativen zur WSJF-Methode

Es gibt einige Alternativen, wenn man zur Priorisierung nicht die WSJF-Methode einsetzen möchte. Hier eine kurze Übersicht dazu:

Fazit zu WSJF-Methode: einfach erklärt

Die WSJF-Methode ist ein leistungsfähiges Werkzeug zur Priorisierung von Aufgaben und Projekten, das hilft, den maximalen Wert in der kürzesten Zeit zu liefern. Durch die Anwendung der WSJF-Methode können Teams effizienter arbeiten, den Fokus auf die wertvollsten Aufgaben legen und ihre Ressourcen optimal nutzen. Wie bei jeder Methode ist es wichtig, die spezifischen Anforderungen und Umstände des jeweiligen Projekts zu berücksichtigen, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Hast du Erfahrungen mit der WSJF-Methode oder bevorzugst du eine andere Priorisierungsmethode? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen!

Bleibe immer up to date

Trag dich ein, um über weitere tolle Inhalte informiert zu werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*