Ampelfunktion in Microsoft Excel erstellen

Ampelfunktion in Microsoft Excel erstellen
Ampelfunktion in Microsoft Excel erstellen

Eine Ampel kann jede Analyse oder Management Summary bereichern. Wenn du erfahren möchtest, wie du eine schicke Ampelfunktion – oder auch Ampelsystem genannt – in Microsoft Excel erstellen kannst, die sich ganz einfach automatisch aktualisiert, bist du hier genau richtig. Ich zeige dir auf den folgenden Seiten, wie genau das geht!

Vorbereitung in Excel

Ampelfunktion in Microsoft Excel erstellen

Als Vorbereitung benötigen wir eine Tabelle, in der du den oder die finalen Werte berechnest, anhand dessen du deine Ampel einfärben möchtest. Hier ist das die “Gesamtpunktzahl”. In die beiden Zellen “Rote Ampel” und “Grüne Ampel” schreibst du nun die beiden Werte, die die Grenze zwischen rot/gelb und gelb/grün darstellen. In unserem Beispiel sind das -25 bzw. +25.

In der Spalte Wertung bestimmen wir nun, welche Farbe die jeweilige Ampel erhalten soll. Dazu verwenden wir folgende Formel: =WENN([@Gesamtpunktzahl]<=[@[Rote Ampel (<=)]];”rot”;WENN([@Gesamtpunktzahl]>=[@[Grüne Ampel (>=)]];”grün”;”gelb”)).

Übersetzt bedeutet das: Wenn die Gesamtpunktzahl kleiner ist, als die untere Schwelle, schreiben wir rot in die Zelle. Wenn die Gesamtpunktzahl größer ist, als die obere Schwelle, schreiben wir grün in die Zelle. Ist die Gesamtpunktzahl dazwischen, nehmen wir gelb.

Ampelfunktion in Microsoft Excel erstellen

Ampelfunktion in Microsoft Excel erstellen

Jetzt brauchen wir mindestens drei Zellen Platz, um an beliebiger Stelle unsere Ampel zu erstellen. Dazu färben wir diese drei Zellen erst einmal grau oder schwarz ein. Schließlich schreiben wir in die drei Zellen von oben nach unten folgende Formeln:

=WENN($X$4=”rot”;1;0)

=WENN($X$4=”gelb”;2;0)

=WENN($X$4=”grün”;3;0)

Ampelfunktion in Microsoft Excel erstellen

Anschließend markieren wir diese drei Zellen und gehen auf bedingte Formatierung, Symbolsätze und wählen dort die 4 Ampeln aus. In dem neuen Fenster ändern wir nun, dass rot genommen wird für Werte größer oder gleich 1, gelb für größer oder gleich 2 und grün für Werte größer oder gleich 3. Abschließend klicken wir noch an, dass nur die Symbole angezeigt werden sollen. Ggf. müssen wir die Formatierung jetzt noch zentrieren.

Wem die Ampeln etwas zu eckig sind, der kann oben und unten noch kleine Ellipse in der Farbe der Ampel ansetzen. So wirkt die Ampel etwas runder. Die Ellipse einfach über Formen einfügen und ggf. farblich anpassen.

Ändern sich jetzt die Werte, so springt auch die Ampel um, wenn dabei die Schwellwerte über- oder unterboten werden.

Fazit

Ich hoffe, dass euch dieser Beitrag behilflich sein wird, eure eigene Ampelfunktion in Microsoft Excel zu erstellen. Bitte lasst mir gerne einen Kommentar da, wofür ihr euer Ampelsystem nutzt, oder schreibt mir über das Kontaktformular, wenn euch der Artikel gefallen hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*